Willkommen

Es freut uns, die Heimatpfleg(l)er von Niederstaufen, dass Sie sich für unsere Homepage interessieren. Wir möchten Sie und alle Freunde der Heimatpflege auf diesem Wege mit unserer Arbeit bekannt machen und an unserem Bemühen teilhaben lassen, das Dorfleben in Niederstaufen mitzugestalten und die Erinnerung an Vergangenes wachzuhalten. Wenn Sie wollen, können Sie sich auch gern ins Gästebuch eintragen.

 

 

Wappen von Niederstaufen

Das ist das Niederstaufener Wappen. Es ist in den Farben Gold und Schwarz gehalten, weil das die Farben des ehemaligen Klosters Mehrerau, eine dem Kloster St. Gallen unterstellte Abtei, war. Bis Ende des 18. Jahrhunderts war der dort regierende Abt Grundherr von "Unterstouphen" und den westlichen Filialen des heutigen Ortes. Den Schutzheiligen dieses Klosters, St. Peter und Paul, ist auch die Niederstaufner Kirche geweiht! Daher die Symbole Schlüssel und Schwert. "Oberstouphen", d.h. der östliche Teil des Ortes mit den östlichen Filialen gehörten dem Kloster Langnau, dessen Wappenzeichen das Dreibalkenkreuz war. Die Hoch- und Blutsgerichtsbarkeit auf den beiden geistlichen Besitztümern oblag dem Adelsgeschlecht Montfort-Bregenz. Die dreilappige rote Fahne erinnert daran.

Aktuelles

Aktuelles

Homepage online

Die Niederstaufener Heimatpfleg(l)er präsentieren die Heimat Niederstaufen im Internet.

Kontakt: Wolfgang Sutter: wolfgang.b.sutter@gmail.com