Von der Frühzeit bis heute

Karte der Römerstraße

Bei nicht ganz sicheren Wetterverhältnissen fanden sich doch 12 Interessierte auf dem Dorfplatz ein. Ortsheimatpfleger Wolfgang B. Sutter führte beginnend auf Höhe Allgäustraße 17 auf der Staatsstraße nach Nordosten bis zur Allgäustraße 67.

 

Vom der Einmündung Allgäustraße/ Am Kreuzberg konnte man einen Blick auf die verbuschten Reste des Römerstraßenhohlwegs werfen, der dann – wir sind in den Jahren 300 – 70 v.Chr. – möglicherweise hinter der heutigen Kirche auf die Trasse der heutigen Staatstraße und dann hinaus bis nach Umgangs führte. Diese Straße war wohl der Grund für die ersten Siedlungen im Ort, denn am Ende eines Anstiegs fanden sich meist Pferdewechsel- bzw. Pferdezumietstationen, die helfen konnten schwere Lasten den Anstieg hinaufzubefördern.

 

Der heute leider nicht mehr unter Denkmalschutz stehende ehemalige Gasthof „Zum Adler“ könnte eine solche Station gewesen sein. Der Sprung ins Mittelalter und die frühe Neuzeit lässt sich an den frühen Siedlungen und nicht zuletzt an der Kirche St. Peter und Paul festmachen.

 

Um die Kirche und den heute Kreuzberg genannten Moränenehügel siedelten die Bauern und Handwerker von „Unterstaufen“. Die Grenze zwischen diesem „Unterstaufen“ und dem auf alten Karten genannten „Oberstaufen“ verlief zwischen dem heutigen Anwesen Allgäustraße 41 und Allgäustraße 53 (Landmaschinen Karg) bzw. 48, dem früheren Gasthof „Zum Rößle“. Von hier ab nordöstlich und alle in dieser groben Richtung befindlichen Weiler gehörten bis 1785 nicht zur Pfarrei St. Peter und Pauls, sondern zur Pfarrei St. Ambrosius in Hergensweiler.

 

Heute ist die Lücke längst durch neuere und neue Bauten geschlossen und „Unter- und Oberstaufen“ sind zu Niederstaufen vereinigt.

Nach der kleinen etwa zweistündigen Führung setzte man sich zu einer Brotzeit und einem Getränk auf dem kleinen Dorfplatz vor dem Dorfladen zusammen und war dankbar, dass das Wetter ausgehalten hatte.

 

Die Niederstaufener Heimatpfleg(l)er präsentieren die Heimat Niederstaufen im Internet.

Kontakt: Wolfgang Sutter: wolfgang.b.sutter@gmail.com

Druckversion | Sitemap
© Wolfgang Sutter Gestaltung, Konzeption, Fotografie Peter Mattis